Freitag, 31. Mai 2013

Geistiges Heilen & Geistheilung - Tipps rund um das Geistige Heilen

Geistheilung erfolgt ganzheitlich, das heißt der gesamte Energiekörper einer Person, also sowohl der physische Körper als auch das Energiefeld das den Körper umgibt, die Aura, werden behandelt. Dabei ist es nicht zwingend notwendig den Körper direkt zu berühren, die Techniken können auch ausschließlich in der Aura stattfinden, die Wünsche des Empfängers darüber sollten vor Beginn der Behandlung erfragt werden.


Grundsätzlich kann eine Kombination aus Therapeutic Touch und Handauflegen (Reiki) ohne große Vorkenntnisse durchgeführt werden und damit lassen sich durchaus positive Ergebnisse erzielen. Möchte man später gern die eigenen Kräfte noch verstärken, ist eine Grundausbildung in den beiden Techniken eine gute Basis.

Vor der Behandlung ist es sinnvoll dem Empfänger kurz zu erklären, was geistiges Heilen ist, wie es gemacht wird und wie der Ablauf der Behandlung vor sich geht, damit die Person sich beruhigt entspannen kann.

Auf Wunsch kann die Geistheilung durch Entspannungsmusik, beispielsweise Reiki Musik oder spirituelle Musik, begleitet werden, darüber sollte der Empfänger selbst entscheiden, es ist im allgemeinen recht unterstützend.