Donnerstag, 2. Juni 2016

Tiere im Diesseits - im Jenseits - Trauerarbeit - Jenseitskontakte durch Tierkommunikation

the pug and the hedgehog


Tierkommunikation funktioniert auch mit unseren „Lieblingen“ die das irdische Leben verlassen haben ! Die meisten Tierhalter haben es schon hautnah miterlebt wenn ein geliebtes Tier das irdische Leben verlässt, das loslassen eines verstorbenen Tieres schmerzt und die Trauer kann unendlich tief sein !

So mancher Tierfreund sieht sich dann vielen Fragen ohne Antworten ausgesetzt und die Verarbeitung des Verlustes fällt manchmal schwer.


Es ist auch einer Tierseele bestimmt wie jeder Menschenseele ihr Dasein auf der Erde eine verabredete Zeit lang zu leben und zu einem bestimmten Zeitpunkt wieder in die himmlischen Reiche, in die Ebenen des Lichts, zur Ur-Quelle heimzukehren um auch dort sich wieder weiter zu entwickeln und nach einer gewissen Zeit sich vielleicht nochmals auf eine Reise zur Erde zu machen.


Da ein Tier eine Seele hat wie wir Menschen, bei manchen Tierarten spricht man auch von Seelenfunken einer Gruppenseele, ist eine Kontaktaufnahme mit einem verstorbenen Tier ebenso möglich wie mit der Seele eines verstorbenen Menschen.


Wenn Tierseelen auf die andere Seite gehen, werden sie dort auch ebenso liebevoll in Empfang genommen wie eine Menschenseele, sie werden wohl behütet von Lichtwesen die oftmals selbst Tiere während eines irdischen Lebens hatten, oder einfach nur tierliebe Menschen waren.


 ***Was man aus eigener Erfahrung hinzufügen kann :  

mich selbst haben schon viele Tierseelen im Hier begleitet und zwei davon begleiten mich immer noch, sie sind alle schon mehrmals in dieses Jenseits übergetreten und sind wieder in neuen Körpern, an meine Seite zurückgekehrt, eines davon hat die Tier-Art gewechselt um im Jetzt an meiner Seite sein zu können. Da ich auf irdischer Weise nicht alle Tiere gleichzeitig aufnehmen kann, es wären einfach zu viele, werden sie während ihres Aufenthalts im Licht, von einem ganz bestimmten Lichtwesen beherbergt, dafür bin ich diesem liebevollen Wesen in Aller Liebe dankbar !

Was mich selbst jedes mal erstaunt ist, auf welchem Wege – auch Umwege, es herbeigeführt wurde und wird, dass genau dieses bestimmte Tier zu mir gekommen ist – oder auch, wie ich auf genau dieses Tier aufmerksam gemacht worden bin.


Mit jedem Tier verbindet sich eine einzigartige Geschichte !
Und welche Geschichte verbindet Dich und Dein Tier ???


Es ist mir immer eine Freude mit den Tieren im Hier und mit denen die ins himmlische Tierreich übergetreten sind zu sprechen, es gibt in fast allen Dialogen etwas was sie uns gerne vermitteln möchten.


Hier ein paar Beispiel :

*ich kontaktierte einen jungen Hund der erst einigen Wochen zuvor ins Tierreich zurückgegangen war, zu meinem Erstaunen berichtete er ganz genau wie der Verlauf des Tages war, an dem er vor ein Auto gelaufen ist und überfahren wurde.


Er zeigte sich mir dabei putzmunter als wäre das alles überhaupt nicht schlimm gewesen, er sprach davon: „dass er sich auf der Erde umgesehen hat, dass ihm das Bellen der großen Hunde gefallen hat weil die das dürfen, da sie Wachhunde sind, und so stellt er sich sein nächstes Hundeleben vor, als Wachhund“.

Als wir uns dann wieder verabschiedeten um den Kontakt zu lösen, fragte ich ihn:

„wie ist es denn da wo du gerade bist?“ , er sagte  „hier ist alles so blumig“ !


Über diese Antwort der kleinen Hundeseele war ich sehr erstaunt und erfreut zugleich.

Manche Tierseelen berichteten davon, dass sie sich bereits dafür entschieden haben, sich erneut auf die Reise zur Erde zu begeben und schon dabei sind eine neue Körperform auszuwählen.

Andere möchten eine Zeit lang „oben“ bleiben um eine Phase der Erholung einzulegen, sie berichten wie gut es ihnen geht, dass es keine körperlichen Leiden mehr gibt, dass es dort keine Zäune gibt und sie können mit anderen Tieren zusammen sein wie es ihnen auf der Erde nicht möglich ist.  Weil es dort keine Begrenzungen gibt, nur Liebe und Freude !


So durfte ich inzwischen schon mehrmals erleben, dass die Tierseelen aus dem so genannten „Jenseits“ während eines Dialoges berichten, für welche Körperform sie sich für ein neues Leben entschieden haben, dass sie bereits Vorbereitungen durchlaufen haben und so manche Tierseele hat schon durchgegeben, „wann“ und „wo“ sie wiederkehren werde !


Auch wenn ich oftmals die Trauer mit meinen Klienten teile, wenn ein geliebtes Tier sich

verabschiedet, doch in diesen Momenten der Wiederkehr ist die Freude der Menschen, der Familien und auch meine, so groß…..  mehr Informationen zur Ausbildung Tierkommunikation gibt es hier:


Die Dozenten der Ausbildung Tierkommunikatorin und Botschafterin der Tiere – Michaela Baier



Michaela Baier


Die Dozenten der Ausbildung Tierkommunikatorin und Botschafterin der Tiere – Michaela Baier



Geboren bin ich 1970 in Nürnberg. 2004 bin ich von Franken in die Holledau gezogen. Ich arbeite als Tierkommunikatorin und mobile Tierheilprktikerin mit Schwerpunkt Akupunktur, Vitalpilze, Blutegel, Homöopathie und Spagyrik.


Als FN-Trainierin und Jugendwart im Reitverein Au bin ich für die Jugendförderung tätig. Weiter unterrichte ich als mobile Trainerin Ross und Reiter und biete auf meinem Lehrpony Longenunterricht und Einzelreitstunden für Kinder und leichte Erwachsene.

Ponyführen, Kindergeburtstage und Kindererlebnis-nachmittage können nach direkter Absprache auf meiner kleinen Reitanlage gebucht werden. Hier halte ich meine drei Pferde, in Offenstallhaltung.


Die Ausbildung Tierkommunikation ist fester Bestandteil meines täglichen Lebens. Alle Tiere werden täglich nach Befinden und Wünschen befragt. Auch meine tierischen Patienten befrage ich persönlichen zu dem was mir der Tierhalter erzählt. So kann ich bei der Behandlung, als auch bei Reitproblemen im Unterricht wunderbar unterstützend arbeiten. Seminare zur Tierkommunikation können in regelmässigen Abständen gebucht werden.



Tiere im Diesseits - im Jenseits - Trauerarbeit - Jenseitskontakte durch Tierkommunikation

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen